col2

Inkontinenzversorgung

Mittel und Wege im Umgang mit Inkontinenz


Die Inkontinenz, d. h. das Unvermögen, den Harn oder Stuhl zurückzuhalten, zählt zu einem der letzten Tabuthemen in unserer Gesellschaft. Es gibt sowohl bei der Harninkontinenz als auch bei der Stuhlinkontinenz verschiedene Formen, die unterschiedliche Beschwerden beschweiben.

Bei der Harninkontinenz werden Stressinkontinenz, Dranginkontinenz, Überlaufinkontinenz und funktionelle Inkontinenz unterschieden. Die Stuhlinkontinenz kann als Überlaufinkontinenz, anrektale Inkontinenz oder neurogene Inkontinenz auftreten.

Insgesamt leiden mehr als 7 Mio. Deutsche an Inkontinenz.

Unsere Leistungen

  • Individuelle Beratung des Patienten und seiner Angehörigen im Umgang mit der Inkontinenz

Unser Sortiment

  • Anatomisch geformte Vorlagen
  • Windeln,Windelhosen
  • Katheter, Systembeutel
  • Pflegemittel, Pflegeschäume
  • Inkontinenzwäsche und vieles mehr