col2

Bandagen


Wie wirken Bandagen?

 

Positive Beeinflussung der Propriozepition bzw. des sensomotorischen Systems

Die Körperhaltung und Bewegung des Menschen werden über einen Regelkreis gesteuert. Die Rezeptoren, die die jeweilige Muskelkraft, Muskellänge sowie Muskelleistung und die Beschleunigung messen, nennt man Propriozeptoren. Sie sitzen in der Haut, Muskeln, Sehnen, Bändern und in der Gelenkskapsel. Sie senden ihre Informationen an Rückenmark und Gehirn zur Berechnung oder Fortführung z.B. einer Bewegung. Sind Strukturen verletzt oder zerstört, fehlen die entsprechenden Informationen und die Muskualtur wird fehlerhaft programmiert. Die Koordination stimmt nicht mehr, Schmerz, Unsicherheit und langfristig Verschleiß nehmen zu.

Objektive Beobachtungen und experimentelle Untersuchungen haben gezeigt, dass Druck durch Bandagen, die dort entstehende Propriozeptoren-Information verstärken, womit ein bestehendes Defizit weitgehend ausgeglichen werden kann. Muskelarbeit normalisiert sich, Schmerz und Unsicherheit nehmen ab, Verschleiß wird aufgehalten, Rehabilitaion optimiert.

 

Unsere Leistungen

  • Kontakt zu Patient, Arzt und Therapeut noch während des Klinikaufenthaltes
  • Kompetente Beratung bzgl. Auswahl von Form, Qualität und Material
  • Anpassung durch geschultes Fachpersonal
  • Individuelle Anfertigung, Sonderanfertigungen, Maßanfertigungen
  • Kompetente Beratung für die Auswahl der richtigen Bandage
  • Einweisung in Pflege und korrektes Tragen der Bandage

Unser Sortiment

Bandagen für...

  • Fuß, Knie, Ober- u. Unterschenkel
  • Hüfte, Rumpf
  • Ober- und Unterarm, Ellenbogen, Hand
  • Kopf, Hals